Herzlich willkommen auf der weltweit ersten

K E L L E N D O N K

Ahnenforschung Homepage!






Der Name Kellendonk setzt sich aus zwei Teilen zusammen.

Kellendonk
Der erste Teil unseres Namens gibt uns noch eine Menge Rätsel auf.

Der Heimatforscher Schumacher aus Winnekendonk gibt 1939 dazu eine kurze und einleuchtende Erklärung:

Kel ist ein keltisches Wort und ist mit unserem heutigen Wort "Kall", das heißt Rinne, verwandt. Dieselbe Silbe Kel kommt auch in dem Bachnamen Kelder und in dem Ortsnamen Geldern vor.

Kel kann aber auch von "kalja dunga", dem germaischen Wort für kühl, kalt kommen. Das paßt recht gut zu diesem marschigen Gebiet.
Der zweite Teil unseres Namens ist wesentlich besser erforscht.

Ein Donk ist eine sandige Erhöhung in einem sumpfigen Gebiet. Sicher war ein Donk für unsere Vorfahren bei den  Hochwassern am Niederrhein der einzig mögliche Platz zum Überleben nahe am Wasser.

 



Diese Homepage wird derzeit vollständig überarbeitet und ist in einiger Zeit wieder verfügbar.